Nachricht vom

Einen "Physio-Helfer für die Hosentasche" entwickelt und vertreibt Marcus Rehwald, Alumnus der Universität Leipzig, mit seinem Team. Für diese Idee hat das Start-Up eCovery am 24. Juni 2021 den IQ Innovationspreis Leipzig erhalten. Wir stellen den erfolgreichen Absolventen vor.

Marcus Rehwald hat an der Universität Leipzig studiert und ist einer der Gründer des Start-Ups eCovery. Die App unterstützt und motiviert Reha-Patientinnen und -Patienten dabei, Therapieübungen unter professioneller Anleitung regelmäßig zu Hause zu machen und damit Physiotherapie sinnvoll zu ergänzen. Die Ergebnisse werden von der App für die Physiotherapie oder die behandelnde Ärztin und den behandelnden Arzt dokumentiert.

"Ich hatte schon immer Lust, ein Unternehmen zu gründen."

Die Idee für das Vorhaben kam von Alexander Georgi. Dem promovierten Orthopäden und Unfallchirurgen am Universitätsklinikum Leipzig fiel auf, dass die Ergebnisse der Reha im muskuloskelettalen Bereich nicht optimal sind. „Er erkannte, dass es sich um ein Versorgungsproblem handelte und sagte: ‚Das muss sich doch lösen lassen‘“, erinnert sich Marcus Rehwald. „Mich hat das sehr angesprochen und da wollte ich dabei sein. Ich hatte schon immer Lust, ein Unternehmen zu gründen.“ Gut dafür gewappnet ist er.

Marcus Rehwald studierte zunächst Wirtschaftswissenschaften an der Universität Leipzig. Dabei fand er schnell den Weg in die studentische Unternehmensberatung Campus Inform. Der Verein berät Firmen und gemeinnützige Organisationen mit professionellem Anspruch. Zugleich bietet er Studierenden Raum zur persönlichen Weiterentwicklung durch herausfordernde Projekte und interdisziplinären Austausch. „Da habe ich gelernt, dass man Sachen auch einfach mal ausprobieren muss und anfänglich nicht zu lange grübeln darf“, sagt er. „Wir haben einige Projekte betreut und da lernt man unheimlich viel. Ich bin froh, dass ich einige Fehler dort gemacht habe, die mir jetzt sicher nicht mehr passieren.“

Wissen aus dem Studium lässt sich gut anwenden

Nach einigen Semestern stieg er auf Jura um und wählte als Schwerpunkt Unternehmensrecht. Bereut hat er es nicht. Denn nicht nur die Fachkenntnisse nützen dem Diplom-Juristen sehr. „Auch die sehr strukturierte Herangehensweise an Probleme, die ich im Jura-Studium gelernt habe, kann ich im Unternehmen sehr gut anwenden.“ Als Geschäftsführer der eCovery GmbH fallen in seinen Verantwortungsbereich insbesondere die Finanzen, das Business Development und alle rechtlichen Fragen, wie etwa Unternehmens-, Datenschutz- und Vertragsrecht. Auch die Zertifizierung der App läuft über seinen Schreibtisch, als Medizinprodukt unterliegt diese besonderen Anforderungen. Für Marcus Rehwald ist es ein Traumjob. „Ich finde es spannend, heute noch nicht alle Herausforderungen zu kennen, die es nächste Woche zu lösen gilt.“, sagt er.

Beim „IQ Innovationspreis Mitteldeutschland” setzte sich die eCovery Therapie-App jetzt gegen mehr als 140 Bewerbungen durch und gewann den Städtepreis Leipzig.

Der Beitrag erschien zuerst im Alumni-Magazin 2021 der Universität Leipzig.

 

Ihr Kommentar

Hinterlassen Sie gern einen Kommentar. Bitte beachten Sie dafür unsere Netiquette.