Nachricht vom

Unsere Universität hat wieder eine Finanzdezernentin: Diana Richter, zuletzt Haushaltsdezernentin an der Hochschule Magdeburg-Stendal, hat die lange vakante Position zum 1. September übernommen. Die 51-Jährige sagt, sie habe Respekt vor der Aufgabe, aber den unbedingten Willen, „sicherzustellen, dass die Arbeit des Dezernats 5 weithin geschätzt wird“.

„Ich liebe Zahlen“, verrät die neue Dezernentin, die vor ihrer Hochschulstation in Magdeburg von 2013 bis 2017 in der Steuerabteilung des sachsen-anhaltischen Finanzministeriums tätig war und dort die Landes- und Bundesrechnungshofprüfungen koordiniert hat. Mit Steuerfragen befasste sich Richter auch in ihren vorherigen beruflichen Stationen, der Betriebsprüfung und der Rechtsbehelfsstelle der Finanzämter Garmisch-Partenkirchen und Staßfurt, wo sie bis 2013 wichtige Einblicke ins Steuerrecht bekommen hat, die ihr auch in ihrer neuen Tätigkeit an der Universität Leipzig zugutekommen. Die Alma Mater Lipsiensis sei „eine große Hausnummer, das hat mich gereizt“.

„Genau die Mischung aus Finanzen und universitärem Kontext mag ich“, betont die neue Dezernentin. Als wichtigste aktuelle Themen nennt Richter die Einführung der Selbststeuerung und die Digitalisierung.

In den ersten Wochen habe sie die Universität und die Stadt Leipzig bereits gut kennenlernen können, berichtet die Diplom-Finanzwirtin, die außerdem in der Fachrichtung Management von Bildungseinrichtungen einen Universitätsabschluss hat. „Und ich habe schnell gelernt, was es für das Mailpostfach bedeutet, wenn es eine Namensvetterin gibt.“ In der Tat arbeitet  eine zweite Diana Richter an unserer Universität. (Die Finanzdezernentin erreichen Sie per Mail an d.richter(at)zv.uni-leipzig.de.)

Diana Richter stammt aus Aschersleben, lebt auch dort, hat nun aber einen Zweitwohnsitz in Leipzig. „Meine zwei Kinder sind schon groß. Ich möchte unter der Woche in Leipzig sein, um nicht ständig pendeln zu müssen und vor Ort auch mehr von dieser tollen Stadt und der Universität zu haben.“ Ab und an werde sie auch am Wochenende in Leipzig bleiben. „Dann gehe ich bestimmt zum Handball.“ Richter ist sportbegeistert, fährt gern Ski und spielt Volleyball. Als Zuschauerin gilt ihr Interesse den Sportarten Fuß- und Handball, sie ist eine große Anhängerin des 1. FC Magdeburg: „Beim FCM besuchte ich nahezu jedes Heimspiel.“

P.S.: Mit Nils Hahn hat übrigens auch ein Sachgebiet im Finanzdezernat eine neue Leitung bekommen, das SG 51 „Finanzplanung, KLR und Steuern“.

Kommentare

Keine Kommentare gefunden!

Ihr Kommentar

Hinterlassen Sie gern einen Kommentar. Bitte beachten Sie dafür unsere Netiquette.