Nachricht vom

In der Leitung des Musikinstrumentenmuseums der Universität Leipzig gibt es einen Wechsel, um sowohl dem Museum als auch dessen bisherigem Leiter, Prof. Dr. Josef Focht, die Möglichkeit zur Weiterentwicklung zu eröffnen.

Die interimistische Leitung übernimmt ab 1. Februar Prof. Dr. Rose Marie Beck, Dekanin der Fakultät für Geschichte-, Kunst- und Regionalwissenschaften. Demnächst wird die Stelle dann ausgeschrieben. Professor Focht möchte seine wissenschaftliche Tätigkeit, auch im Rahmen von Drittmittelprojekten, intensivieren. Dies wird er im Rahmen seiner Professur für Instrumentenkunde und Organologie umsetzen und zudem eine Forschungsstelle Organologie im Musikinstrumentenmuseum leiten. „Die Stärkung des Forschungsschwerpunktes geht einher mit der Notwendigkeit, eine volle Stelle ausschließlich für museumsspezifische Belange zu widmen“, sagt Dekanin Beck. „Dies ist geboten, damit das Museum seine originären Aufgaben als universitäres Museum im Grassi-Verbund wahrnehmen kann.“ Die Universität Leipzig sieht für das Musikinstrumentenmuseum im Grassi im Rahmen ihres Transferkonzepts genuine Museumsaufgaben vor (Sammeln, Bewahren, Forschen, Ausstellen, Vermitteln). „Im Verbund der Grassi-Museen soll es weiterhin eine wichtige Rolle spielen, dieser Museumsverbund liegt uns sehr am Herzen“, ergänzt Dekanin Beck.

 

Ihr Kommentar

Hinterlassen Sie gern einen Kommentar. Bitte beachten Sie dafür unsere Netiquette.