Nachricht vom

Wieso empfinden manche Menschen die Pandemie stressiger als andere? Und was haben zwei Waagschalen und ein gefährlicher Bär vor der Höhle damit zu tun? Um diese Themen ging es in der zweiten Ausgabe von „Ihre Fragen – unsere Antworten“, dem neuen Online-Veranstaltungsformat der Universität, bei dem die Teilnehmenden ihre Fragen zur Corona-Pandemie an eine Expertin oder einen Experten richten können.

Psychologe Prof. Dr. Hannes Zacher stellte am Donnerstagabend (25. März) Ergebnisse aus seiner von der VolkswagenStiftung geförderten Langzeitstudie mit Erwerbstätigen aus ganz Deutschland vor, die zu ihrem Erleben und Verhalten während der Corona-Pandemie befragt wurden. Die Ergebnisse zeigen, dass die Lockdowns mit einer durchschnittlichen Verringerung des Wohlbefindens und der Leistungsfähigkeit sowie höherem Stresserleben einhergehen.

Welche Strategien wählen wir nun, um mit dem Stress umzugehen und welche davon sind erfolgsversprechend?  Das beschrieb Zacher in seinem Impulsvortrag anhand von drei psychologischen Erklärungsansätzen, die mit dem Bild einer ausgegelichenen Waage, einem fiktiven Bedrohungsszenario ("der Bär vor der Höhle") sowie mit der Analyse unterschiedlicher Persönlichkeitsmerkmale arbeiten.

Die Aufzeichnung des Vortrages und der anschließenden Fragerunde finden Sie im Video. Die Mitschnitte aller Livestreams zu "Ihre Fragen – unsere Antworten" sind auf YouTube und auf der Website zur Veranstaltungsreihe abrufbar.

 

Ihr Kommentar

Hinterlassen Sie gern einen Kommentar. Bitte beachten Sie dafür unsere Netiquette.