Nachricht vom

Wie können an einer Universität, die inmitten einer Großstadt liegt, Studierende der Veterinärmedizin praktisch ausgebildet werden? Indem die Alma Mater ein Gut für Forschung und Lehre vor den Toren der Stadt in Großpösna betreibt, auch dank eines fürstlichen Geschenks.

Im Jahr 1544 erhielt die Universität Leipzig als Schenkung durch Kurfürst Moritz von Sachsen die Liegenschaft Oberholz. Im Rahmen der jahrhundertelangen wechselvollen Geschichte wurde 1892/93 das Landwirtschaftliche Institut der Universität Leipzig nach dem Oberholz verlegt und die Versuchswirtschaft Oberholz aufgebaut. 1951 wurde die Lehr- und Versuchsstation der neu gegründeten Landwirtschaftlich-Gärtnerischen Fakultät der Universität Leipzig zugeordnet. Seit 1993 dient das heutige Lehr- und Forschungsgut Oberholz der Lehre und Forschung an der Veterinärmedizinischen Fakultät. Es ist auch ein Lehrbetrieb für Auszubildende.

Im Jahr 2021 wurde das "Lehr- und Versuchsgut" (LVG) in "Lehr- und Forschungsgut" (LFG) umbenannt. Im Zuge der Umbenennung wurde die Aufgabenstellung neu formuliert. Vorrangige Aufgabe ist jetzt die studentische Ausbildung am gesunden Nutztier mit der prophylaktischen Bestandsführung und der Untersuchung des Einflusses von Fütterung, Hygiene und Haltung auf die Leistungsfähigkeit der Nutztiere. Das Lehr- und Forschungsgut bildet heute das Bindeglied zwischen der Veterinärmedizinischen Fakultät und der Fakultät für Lebenswissenschaften und ist in mehrere Forschungsprojekte eingebunden, zum Beispiel in das Verbundvorhaben nutriCARD der Universitäten Halle, Jena und Leipzig.

Unter den Nutztieren – 80 Rinder, 400 Schweine und 140 Schafe – befinden sich vom Aussterben bedrohte Rassen. Zusätzlich gibt es ein Damwildgehege, zeitweise wurden hier auch Pferde gehalten. Zudem verfügt das Gut über eine eigene Pflanzenproduktion.

Auf dem Gelände des Lehr- und Forschungsguts Oberholz befindet sich außerdem eine einzigartige Sammlung von veterinärhistorischen Urkunden, Instrumenten aus den verschiedenen Fachgebieten der Veterinärmedizin und anderen vielfältigen Zeitzeugen veterinärmedizinischer Praxis. Ergänzt wird die Sammlung durch eine Bibliothek von Fachbüchern aus vielen Jahrzehnten veterinärmedizinischer Lehre und Forschung.

Ihr Kommentar

Hinterlassen Sie gern einen Kommentar. Bitte beachten Sie dafür unsere Netiquette.